Geschützte Herkunftsbezeichnungen.

In der Schweiz sind die Bezeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und daraus hergestellte Lebensmittel gesetzlich geschützt. Trägt ein Produkt die Zusätze «Berg» oder «Alp», so muss seine Herkunft und Verarbeitung den Anforderungen  der Berg- und Alpverordnung (BAlV) entsprechen. Damit werden Konsumentinnen und Konsumenten vor einer Irreführung durch die missbräuchliche Verwendung der Begriffe geschützt.